AGB

1. Einbeziehung der AGB

Die folgenden Bedingungen gelten für alle mit der Tennisschule Christian Braus – nachfolgend „TCB“ genannt – geschlossenen Verträge. Nebenabreden oder Ergänzungen sind nur gültig, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt werden.

2. Vertragsschluss

Die Abgabe Ihrer Anmeldung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages dar. Die TCB ist in der Annahme Ihres Angebotes frei. Der Vertrag kommt erst zu Stande, wenn die TCB Ihr Angebot durch eine schriftliche oder mündliche Bestätigung eines konkreten Termins zur Durchführung des Kurses annimmt. Die Anmeldung zu dem Saison-Training erfolgt ausschließlich schriftlich mit Unterzeichnung des Trainingsvertrags und der Bankeinzugsermächtigung. Trainingskurse gelten bei Anmeldung und Tenniscamps bei Reservierung 7 Tage vor Beginn als verbindlich gebucht.
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Platz- und Hallenordnungen der jeweiligen Tennisvereine und kommerziellen Anlagen, auf denen das Tennistraining durchgeführt wird, sind für alle Trainingsteilnehmer verbindlich.

3. Training

Unser Leistungsangebot umfasst Mannschaft-, Gruppen- und Einzeltraining sowie Feriencamps und Intensivkurse. Das Training wird von Christian Braus und dem Trainerteam der TCB durchgeführt. Eine Trainingseinheit beträgt 60, 90 oder 120 Minuten. Innerhalb dieser Zeit erfolgt auch die erforderliche Platzpflege. Die TCB teilt die Gruppen nach praktischen Notwendigkeiten, insbesondere Spielstärke und Alter ein. Bei Bedarf kann die Einteilung geändert werden. Auf die Wünsche unserer Kunden werden wir nach Möglichkeit Rücksicht nehmen. 

In den Schulferien – ausschlaggebend sind die Schulferien in Baden-Württemberg – findet kein Training statt. An Feier- und Brückentagen findet das Training statt, ansonsten werden die Trainingsteilnehmer frühzeitig informiert.
Die Wahl des Trainers ist der TCB vorbehalten. Ein Anspruch auf einen bestimmten Trainer besteht nicht. Der TCB ist es gestattet, auch während der Saison einen Trainerwechsel vorzunehmen, bzw. Vertretungsunterricht zu erteilen. 
Mögliche Erkrankungen und gesundheitliche Einschränkungen sind dem Trainer vor Antritt der Trainingsstunde mitzuteilen.

4. Kursgebühren

Es gelten die Gebühren zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Gebühren beinhalten die aktuell in Deutschland gültige Umsatzsteuer, Ballkosten und das Trainerhonorar. Für die Wintersaison stellt der Verein die anfallenden Hallenkosten dem Trainingsteilnehmer gesondert in Rechnung.

5. Zahlungsmodalitäten

Aus organisatorischen Gründen können wir zu dem Saison-Training nur Anmeldungen mit Bankeinzug berücksichtigen. Die Kursgebühren werden jeweils in der Monatsmitte per Lastschriftverfahren eingezogen. Der monatliche Gebühreneinzug erfolgt in der Sommersaison 5-mal und in der Wintersaison 7-mal. Sollte kein Einzug per Lastschriftverfahren von Seiten des Trainingsteilnehmers möglich oder gewünscht sein, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von €20,- pro Saison an.
Die Entrichtung aller anderen Stunden- und Kursgebühren erfolgt im Voraus, bzw. während der Kursreihe nach Rechnungsstellung. Ein gebuchter oder angefangener und nicht vollständig absolvierter oder nicht beendeter Kurs kann nicht zurückerstattet werden.
Sollte nach schriftlicher Aufforderung zum Zahlungstermin keine Zahlung erfolgt sein, so ist die TCB berechtigt, unmittelbar das Training einzustellen und den Kurs nicht mehr fortzuführen. Sollte seitens der Kursteilnehmer/-innen ein Zahlungsverzug in Bezug auf Zahlungstermine eintreten, wird eine Gebühr von €15,00 in Rechnung gestellt. Diese wird mit Stellung der Mahnung fällig.

6. Ausgefallene Stunden

Einzelstunden müssen 24 Stunden vor Trainingsbeginn abgesagt werden, ansonsten werden die vollen Kursgebühren (inklusive Hallenkosten im Winter) fällig. Gebuchte Saison- und Gruppenkurse können nicht abgesagt werden. Dies gilt auch, wenn ein Kursteilnehmer komplett oder teilweise für die Saison ausfällt.
Vom Kursteilnehmer versäumte Trainingsstunden können nicht nachgeholt werden. Einzel-, bzw. Gruppenstunden, die durch die Tennisschule abgesagt wurden, werden in vollem Umfang nachgeholt. Steht bei Unbespielbarkeit der Freiplätze oder schlechter Witterung eine Tennishalle zur Verfügung, findet das Training grundsätzlich dort statt. Entsprechendes Schuhwerk ist daher mitzubringen. Ausnahmen behält sich die Tennisschule vor.

Training, das aufgrund behördlicher Anordnung (z.B. Lockdown) ausfällt, wird nicht nachgeholt. Trainingsstunden, die durch Unbespielbarkeit der Tennisplätze oder aufgrund schlechter Witterung ausfallen, werden mit einem Nachholtermin in den Ferien nachgeholt. Das Angebot der Anzahl und die Termine der Nachholstunden obliegt der TCB.

7. Aufsicht Minderjährige

Die Aufsichtspflicht für minderjährige Kinder beschränkt sich auf die Dauer des Trainings. Die Eltern/Erziehungsberechtigten haben dafür Sorge zu tragen, dass die Aufsicht für ihr(e) Kind(er) vor und nach dem Trainingsbetrieb nahtlos gewährleistet ist. Von Seiten der TCB wird außerhalb des Trainings keine Haftung übernommen. Die Eltern/Erziehungsberechtigten informieren ihre Kinder, dass sie den Trainingsbereich nicht verlassen dürfen und den Anweisungen der Trainer Folge zu leisten haben. Die TCB übernimmt keine Haftung, wenn ein Kind eigenmächtig den Trainingsbereich verlässt.

8. Ausschluss vom Training

Die TCB behält sich vor, Trainingsteilnehmer nach vorheriger Abmahnung vom Training auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des/der Trainers/in wiederholt keine Folge leisten bzw. das Training stören. Dies ist gültig für alle Altersgruppen. Eltern erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kind in einem solchen Fall im Trainingsbereich verbleibt, bis es abgeholt wird. Im Falle eines Trainingsausschlusses aus oben genannten Gründen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung eines anteiligen Trainingsentgeltes.

9. Kündigung

Bei Anmeldung zu dem Saison-Training verpflichtet sich der Trainingsteilnehmer über die bevorstehende oder schon angebrochene Saison zu buchen. Das Saison-Training ist jeweils zum Saisonende am 30.04. und 30.09. des laufenden Jahres, mit einer Frist von 4 Wochen, schriftlich kündbar. Bei nicht fristgemäßer Kündigung verlängert sich der Vertrag automatisch zur nächsten Kündigungsmöglichkeit. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.

10. Vertragsrücktritt

Jede/r Kursteilnehmer/in hat die Möglichkeit innerhalb der ersten 14 Tage von dem Vertrag zurückzutreten. Das Rücktrittsrecht bedarf der Schriftform. Der erste Monatsbeitrag ist in jedem Falle fällig, weitere Kosten entstehen nicht.

11. Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden bei uns elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

Die TCB ist berechtigt, das während des Trainings oder des Spielbetriebs angefertigte Bildmaterial ohne Rücksprache für interne Zwecke und im Rahmen der Internetseite zu veröffentlichen. Sollte dies nicht erwünscht sein, bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung (info@tennisschule-braus.de).

12. Newsletter

Mit der Anmeldung zu einem Kurs der TCB nehmen wir sie in unsere E-Mail Liste auf. Sie können sich von diesem Newsletter jederzeit über den Link in der E-Mail abmelden.

13. Schlussbestimmungen

Die TCB behält sich vor, ihre Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Fassungen ihre Gültigkeit.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon nicht berührt.

Stand März 2021